Wie im Leben, so sind die wahren Stars der Fondsszene nicht immer die auf den ersten Blick erkennbaren Aushängeschilde der Kapitalverwaltungsgesellschaften. Oft gibt es auch unter dem Radar wahre, kaum entdeckte Fonds-Rosinen, die eher in der Mund-zu-Mund-Propaganda der Anlegerschaft als Geheimtipp weitergereicht werden.

Die Hürde der Vergangenheit lag in der Mindestordergröße

Wenn man gut mit der Historie der Patriarch-Fondspalette vertraut ist, passt der Patriarch Classic Trend 200 Fonds (WKN: HAFX6P) mit Sicherheit in die beschriebene Kategorie. Vor 5 Jahren ursprünglich für defensive institutionelle Kunden der Patriarch aufgelegt, fristete der Fonds aufgrund einer hinterlegten Mindestordergröße von 100.000€ lange Zeit eher ein Schattendasein in der Investorenszene. Verständlich, denn die meisten Kunden wollen ihre Vermögensaufteilung breit streuen und dann sind 100.000€ pro Fonds mit Blick auf das Gesamtvermögen eher ein Killerkriterium gewesen. 

Vorteile lagen seit langem auf der Hand

Trotzdem sind pfiffigen Investoren die Vorteile des Fonds trotz Mindestordergröße seit Fondsauflage vor 5 Jahren natürlich nicht entgangen. Und so hat eine ganz kleine „Fan-Community“ den Fonds bis Ende Oktober 2018 klammheimlich und wenig entdeckt auf eine Volumen von gut 24 Millionen € gezogen. Wenig erstaunlich, denn der Fonds ist mit seiner von der PatriarchSelect Fondsvermögensverwaltung Wachstum Trend 200 übernommenen Ausrichtung von 55% Aktienzielfondsquote in der Investitionsphase und 100% Cash in der Desinvestitionsphase eine der ganz wenigen sinnvollen defensiven Strategien in der aktuellen Niedrigzinsphase. Und dazu noch eine, die wenig mit anderen von Anlegern häufig favorisierten defensiven Strategien (beispielsweise High Yields, Inflationsschutzanleihen, Floating Rate Notes, Cat Bonds etc.) korrelliert. Dazu ist die Kostenstruktur mit einmaligen Einstiegskosten von nur 1,5% und laufenden jährlichen Kosten von nur 1,18% p.a. auch extrem fair aufgesetzt.

Die Alternative zum Sparbuch und Festgeld

Fragt sich eigentlich nur, ob der Fonds nach 5 Jahren Bestehen auch seinen Anspruch als lukrative Festgeld- und Sparbuchalternative für Kunden mit mittlerer Risikoneigung erfüllen konnte? Nachfolgend der Beweis:

Seit Auflage liegt die Rendite des Fonds per Stichtag 31.3.2019 exakt  bei 3% p.a. nach laufenden Spesen und damit für die Zielsetzung gut in Line. Die Volatilität des Fonds liegt bei knapp 7%, was sich dadurch erklärt, dass Investitionszeiträume (von 02.2014 – 08.2015 und 07.2016 – 12.2018 sowie seit 03.2019 wieder) sich immer mit Desinvestitionsphasen (von 09.2015 – 06.2016 und 12.2018 – 02.2019) auf Basis der Trend 200-Systematik ganz nach den gegebenen Markterfordernissen stetig abwechseln, ohne, dass der Investor sich darum selbständig kümmern müssen.  Somit hat der Fonds klar das vorgegebene Anlegerziel kontinuierlich verfolgt und erreicht. Ruhiger Schlaf bei auskömmlicher Rendite sind für defensive Anleger definitiv geliefert worden. Daher verständlich, dass der Fonds lange als Geheimtipp für diese große Zielgruppe gehandelt wurde.

Aus dem Dornröschenschlaf ins Rampenlicht

Seit 26.10.2018 ist allerdings Schluss mit dem „Understatement-Status“ des Fonds. Die Patriarch hat sich dem vielfachen Wunsch der Kundschaft gerne gebeugt und den Fonds auf allen verfügbaren Zugangswegen in Deutschland und Österreich zu normalen Einstiegsgrößen freigeschaltet. Eine Entscheidung, auf die viele Kunden bereits sehr lange und sehnsüchtig gewartet hatten, denen die Mindestordergröße von 100.000€ schon immer ein Dorn im Auge war.

 

Mehr Informationen zum Classic Trend 200 Fonds der Patriarch gibt es hier: https://www.patriarch-fonds.de

Man musste also wahrhaftig kein Prophet sein, um zu ahnen, was nun passieren würde. Heute, Mitte April 2019, also erst 6 Monate nach der allgemeinen Fondsöffnung, hat sich das Fondsvolumen bereits um 50% auf  knapp 36 Mio. € erhöht. Tendenz stark steigend.

Der nun überall freigegebene Patriarch Classic Trend 200 sollte daher jedem defensiv ausgerichteten Kunden, unbedingt einmal einen genaueren Blick wert sein. Die Analyse dürfte sich definitiv lohnen. Der Patriarch Classic Trend 200 (WKN: HAFX6P) ist DIE Alternative für bestehende zinslose Sparbuch-, Festgeld- und Tagesgeldanlagen.

Dirk Fischer

Geschäftsführer der Patriarch Multi-Manager GmbH

zurück nach oben