Sie sind nicht der Typ für kleinere Unternehmen? Sie wollen in milliardenschwere Unternehmen investieren? Sie wollen aber dennoch auf die Gewinner der Zukunft setzen? Dann haben wir genau das Richtige für Sie: Patriarch kooperiert seit 2020 mit „THE DIGITAL LEADERS FUND“ (WKN: A2H7N2) und hat damit die wirklich großen Fische des digitalen Fortschritts als attraktives Bündel im Angebot. Investieren in Giganten wie Disney, Facebook oder Mastercard klingt für Sie genau richtig? Dann wollen wir diesen Ansatz mal genauer unter die Lupe nehmen!

Eine spannende Fondsentwicklung

Am 27. Januar 2020 hat die Patriarch Multi-Manager GmbH mit THE DIGITAL LEADERS FUND einen erfahrenen Partner gewonnen, den sie zukünftig beim Ausbau seines Fondsvertriebes unterstützt.
Der THE DIGITAL LEADERS FUND ist ein global investierender Aktienfonds, der auf die großen Namen der Digitalisierung setzt. Keine kleinen Start-Ups, sondern gesattelte Unternehmen, die mindestens die Größenordnung eines „Unicorns“ besitzen. Seit Auflegung vor etwa zwei Jahren (Stand 29.2.2020) hat der Fonds zunächst raketenhaft sensationelle 37 Prozent zulegen können (und lag damit über 11 Prozent vor seiner Benchmark). Die Richtung des Digitalisierungsektors schien nur eine Richtung zu kennen. Wer nicht dabei war, ärgerte sich diese Chance verpasst zu haben.

Erst jetzt aktuell (Stand 20.3.2020), über die Corona-Krise, entsteht Kaufinteressenten endlich wieder eine nicht mehr für möglich gehaltene zweite Einstiegschance auf erheblich reduziertem Niveau, nachdem der Kurs deutlich zurückgekommen ist. Das macht die Story derzeit attraktiver denn je.  

Über „THE DIGITAL LEADERS FUND“

 

Den digitalen Wandel als umfangreichste Veränderung und die größte Investmentchance unserer Zeit wahrzunehmen, verspricht Erfolg. Der THE DIGITAL LEADERS FUND investiert mit einem starken Portfolio in Aktien von Unternehmen, die genau diesen Wandel gestalten und nach Einschätzung der Fondsmanager die Gewinner des digitalen Zeitalters sein werden.

Für private und professionelle Kunden, die umfassend an den Chancen der Digitalisierung partizipieren wollen und das Risiko eines Aktieninvestments nicht scheuen, ist dieser Fonds ein Treffer ins Schwarze. Das Fondsvolumen liegt aktuell bei 31,5 Mio. € (Stand 31.03.2020).

Hier weitere Informationen: https://thedlf.de/the-digital-leaders-fund-patriarch-vertriebskooperation/

Wer sind die vermeintlichen Digitalisierungsgewinner?

Doch lassen Sie uns einen Blick in die Investments des Fonds werfen. Welche Werte befinden sich dort und warum? Speziell mit dem Blickfenster auf deren Anteil und Auswirkungen im Digitalisierungssegment. Schauen wir uns ein paar Favoriten und ihre Unternehmenszahlen näher an:

Amazon:

Der Umsatz stieg um 20 Prozent auf $280,5 Milliarden. Um Währungseffekte bereinigt betrug das Wachstum sogar 22 Prozent. Der operative Cashflow stieg um 25 Prozent auf $38,5 Milliarden – das entspricht einer wenig veränderten Marge von 13,7 Prozent.Die für Investitionen verbrauchten Barmittel verdoppelten sich annähernd auf über $24 Milliarden. Der operative Gewinn stieg um circa 17 Prozent auf $14,5 Mrd. Im 4. Quartal betrug die Steigerung „nur“ 2,5 Prozent auf $3,9 Milliarden. Der Nettogewinn pro Aktie stieg um 14 Prozent auf 23,01$! Hier mehr zu Amazon: https://thedlf.de/amazon-aktie/

Disney:

Von 2012-2017 konnte Disney den Umsatz steigern von USD 42 Mrd. auf USD 55 Mrd. und gleichzeitig den Gewinn überproportional entwickeln von USD 5,7 Mrd. auf USD 9,0 Mrd. Der Free Cash Flow hat sich in dieser Zeit sogar mehr als verdoppelt auf USD 8,7 Mrd.!
Hier weitere Informationen zu Disney: https://thedlf.de/investieren-in-disney-statt-netflix/

Mastercard:

Nach der Kursrallye von knapp 60 Prozent in 2019 und bereits 10 Prozent in diesem Jahr liegt das KGV (Forward) bei 36. Das ist höher als im historischen Durchschnitt. Das Umsatzwachstum in den letzten Jahren lag bei 13-15 Prozent, die Free-Cash-Flow-Marge bei über 40 Prozent. Damit kommt MasterCard auf einen Effizienzscore (gemäß der Rule-of-40) von über 55 Prozent. Nur wenige Unternehmen dieser Größenordnung erreichen solche Effizienzwerte. Hier weitere Informationen: https://thedlf.de/mastercard-aktie-kunst-zu-gewinnen/

Facebook:

WhatsApp kommt auf weltweit 1,6 Milliarden und der Facebook Messenger auf 1,3 Milliarden Nutzer. Tencents WeChat kommt auf 1,1 Milliarden Nutzer, spielt aber außerhalb Chinas nur bei den etwa 100 Millionen Auslandschinesen eine Rolle. In China hat WeChat einen Marktanteil von 89 Prozent, Facebook Messenger kommt auf 16 Prozent. Facebook hat im 2. Quartal 180 Millionen Kunden dazugewonnen. Hier weitere Informationen zu Facebook: https://thedlf.de/facebook-apps-dominanz/

Die Überzeugung des Fonds

Der moderne Kunde möchte Teil haben an der Digitalisierungschance. Und das über ein Investment in große Unternehmen, die er auch kennt. Diese Anlagemöglichkeit will THE DIGITAL LEADERS FUNDS auf einfachem Wege bieten.

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit den Machern von THE DIGITAL LEADERS FUND. Der Fonds, der Investmentansatz und die Erfahrung der Fondsmanager, das alles ist außergewöhnlich gut. Zudem ergänzt der Fonds unsere bisherige Produktpalette bestens. THE DIGITAL LEADERS FUNDS wird unseren Vertriebskontakten mit Sicherheit einen hohen Mehrwert liefern und auf großes Interesse stoßen.

Dirk Fischer

Geschäftsführer der Patriarch Multi-Manager GmbH

zurück nach oben