Der Name GAMAX Junior Funds (WKN: 986703) rührt nicht von irgendwoher. Dieser Fonds richtet sich vor allem an die jüngere Generation beziehungsweise geht auf die Konsumtrends ein, die diese Generation setzt. Der Fonds investiert in erfolgreiche Unternehmen, die eben genau diese Generation ansprechen. So gehören zum Beispiel große Marken wie Apple, Nike oder Google in das Portfolio des Fonds. Geeignet ist der GAMAX Junior Funds für Anleger, die ihr Geld mittel- und langfristig investieren wollen. Er ist ein global anlegender Aktienfonds, bei dem auf innovative Marken gesetzt wird. Das Ziel ist es, stabiles Wachstum zu schaffen und das bei möglichst niedriger Volatilität.

Die aktive Vermögensverwaltung des Fonds setzt auf eine Kombination aus Wachstum und Qualität. Die Streuung ist weit und vor allem wird auch benchmarkunabhängig investiert. Überwiegend werden Investitionen in Qualitätsaktien von Wachstumswerten (Growth-Ansatz) getätigt. Mit der Anlagestrategie des GAMAX Junior Funds ist es möglich, in Marktsegmente mit einer langfristig positiven Wertentwicklung und strukturellem Wachstum zu investieren. Das Abwärtsrisiko wird dabei durch den Qualitätsfokus begrenzt.

DJE Kapital AG als Manager

Der Fonds wird seit gut 11,5 Jahren (10.2007) aktiv von der DJE Kapital AG gemanagt. Die Anleger sollen an der langfristig positiven Preisentwicklung beteiligt werden. Das Research-Team der DJE Kapital AG setzt bei der Auswahl der Aktien auf eine Bottom-up-Titelauswahl, die zum Teil auf ausführlichen Unternehmensbesuchen basiert. Der Fokus des Fonds liegt nicht auf der Nähe zu einem bestimmten Index. Stattdessen liegt das Augenmerk klar auf dem langfristigen Potenzial und der Managementqualität der investierten Unternehmen.

Die Strategie scheint recht gut aufzugeben: Ein Investor erzielte per Stichtag 28.2.2019 in den vergangenen zehn Jahren mit dem Fonds einen Wertzuwachs von 203,5 Prozent, jährlich also rund 11,7 Prozent – bereits nach Abzug aller laufenden Spesen. Also eine Kapitalverdreifachung in 10 Jahren! Die Volatilität blieb dabei stets recht niedrig bei ca. 10,8 Prozent. Der Grund dafür ist, dass attraktive Produkte eben auch in Krisenzeiten gekauft werden. Das federt Rückschläge auf dem Aktienmarkt ziemlich gut ab. 

2018, in einem schwierigen Börsenjahr, wurde der Fonds zum „Stiftungsfonds des Jahres“ gekürt. Bereits 2015 erhielt der Fonds eine Auszeichnung: Bei den „CASH“ Financial Advisors Award wurde er zu einem der fünf attraktivsten Investmentfonds aus Beratersicht gewählt.

Der GAMAX Junior Funds im schwierigen Börsenjahr 2018

Ganz spurlos ging das schlechte Börsenjahr 2018 auch am GAMAX Junior Funds nicht vorbei, doch mit rund sechs Prozent minus, kann sich der Abschluss für einen 100%igen Aktienfonds durchaus sehen lassen. Vergleicht man diesen Fonds nämlich mit internationalen Indizes oder seinen gängigen Mitbewerbern (siehe Grafik) gehört der GAMAX Junior Funds eindeutig und klar zu den Top 5% Fonds seiner Vergleichsgruppe (seit Managementübernahme vor 11,5 Jahren Platz 25 von 482 Fonds). Eine Riesenleistung über einen so langen Zeitraum ! Das Entscheidende für dieses vergleichsweise gute Abschneiden liegt in der Strategie des Fonds: Es gilt auf die Trends zu reagieren, die die 18 bis 35-Jährigen weltweit setzen.

 Einstieg sinnvoll?

Gerade jetzt ist der Zeitpunkt für Interessierte gut geeignet, um in den Fonds einzusteigen. Zum einen kann der niedrige Kurs gut für den Einstieg genutzt werden. Außerdem haben die letzten Jahre gezeigt, dass die Qualitätsaktien, die die Trends setzten, sich positiv gegen den Markt oder zumindest weniger negativ als andere entwickelten. Im Portfolio dieses Fonds herrscht also eine recht hohe Stabilität und das bei einer geringen Volatilität.

Wie außergewöhnlich ein Kursrücksetzer beim GAMAX Junior Funds ist und welche seltene günstige Kaufgelegenheit sich daraus ergibt, zeigt besonders eindrucksvoll ein Blick auf das nachfolgende Renditedreieck.

Klar erkennt man über das seltene Minus in 2018, dass sich erstmals seit Jahren wieder eine Möglichkeit ergibt den hervorragenden Fonds endlich einmal etwas preiswerter zu erwerben. Lassen Sie sich diese rare Gelegenheit daher besser nicht entgehen und schlagen Sie für das eigene Depot direkt einmal zu!

Dirk Fischer

Geschäftsführer der Patriarch Multi-Manager GmbH

zurück nach oben