Schon seit Jahren sind die Zinsen extrem niedrig, weshalb es sich nicht mehr lohnt, sein Geld auf dem Sparbuch oder Festgeld zu parken. Und dass die Zinsen bald wieder steigen werden, bleibt vermutlich ein Traum, der wohl noch lange nicht in Erfüllung geht. Auch die Prognosen zur zukünftigen Entwicklung der Zinsen, zeichnen ein unverändert düsteres Bild.

Sparer, die ihr Geld weiterhin auf einem Sparbuch ihrer Bank liegen haben und auf eine bessere Zukunft hoffen, sollten also endlich umdenken. Schließlich ist es wichtig, ein eigenes Vermögen aufzubauen. Und das ist nicht nur so einfach daher gesagt. Es gibt gute Gründe, sich für später privat abzusichern.

Denn stellen Sie sich einmal Folgendes vor: Sie haben jahrzehntelang geschuftet, um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen und dann stehen Sie im Alter da und können sich nichts mehr leisten. Stellen Sie sich vor, wie ein kaputtes Küchengerät oder der Kauf einer neuen Brille zur persönlichen Katastrophe wird! Mal abgesehen von der Freizeitgestaltung. Wer kein Geld hat, kann sich gewissen Dinge wie Theaterbesuche oder ein leckeres Stück Kuchen in einem netten Café um die Ecke nicht mehr leisten.

Damit schränken sich nicht nur die Freizeitaktivitäten ein, sondern man wird schnell von der Gesellschaft ausgeschlossen. Denn so ziemlich alle Unternehmungen, die man mit Freunden gerne macht, kosten zumindest ein kleines bisschen Geld. Geld, das Sie in diesem Szenario nicht mehr haben.

Das mag alles schrecklich klingen, doch diese Vorstellung ist leider gar nicht so abwegig. Denn wie sich schon seit Jahren zeigt und immer deutlicher wird, ist die gesetzliche Rente viel zu niedrig! Viele Deutsche, die jahrzehntelang in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt, jedoch privat nicht vorgesorgt haben, stehen heute vor dem Problem der Altersarmut. Ihnen bleibt oftmals nur der Gang zum Amt. In diese Lage zu geraten, davor haben heute viele Deutsche Angst. Einer repräsentativen Umfrage der OECD zufolge, haben  vier von fünf Deutschen Angst, im Alter zu verarmen.

Altersarmut – immer mehr Betroffene

Und die Zahlen belegen, dass die Ängste vor der Altersarmut durchaus begründet sind. So gab das Statistische Bundesamt vor Kurzem bekannt, dass rund 560.000 Menschen der über 65-Jährigen in Deutschland Sozialhilfe beziehen müssen. Das sind 150.000 mehr als noch vor zehn Jahren. Und die Dunkelziffer ist wohl noch um einiges höher. Denn viele Menschen melden sich aufgrund von Scham oder Unwissen erst gar nicht. Besonders betroffen von der Misere sind Frauen. Denn zum einen ist der Verdienst der Frauen meist niedriger als der der Männer und so zahlen sie logischer Weise generell weniger in die gesetzliche Rentenkasse ein. Und zum anderen machen Frauen oftmals Arbeitspausen aufgrund von Familiengründung. In dieser Zeit zahlen sie gar nicht in die Rentenkassen ein und leider wird die Hausarbeit und das Großziehen der Kinder beim Berechnen der Rente nicht berücksichtig.

über 65-Jährige

Mehr als vor 10 Jahren

Frauen sind öfter betroffen als Männer

Selbst Handeln statt auf bessere Zeiten zu hoffen

Zugegeben: Diese Zahlen machen keinen Mut, doch sie machen eines ganz deutlich: Es ist Zeit zum Handeln! Und das sollte jeder tun. Jeder sollte heutzutage möglichst privat vorsorgen. Anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, sollten Sie also reagieren und sich darum kümmern, dass Sie im Alter nicht komplett ohne Geld dastehen. Die Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge sind vielfältig. Eine Option ist das Investieren in Investmentfonds. Hier bietet die Patriarch Multi-Manager GmbH verschiedene Lösungsansätze an.

Privat vorsorgen mit Hilfe der Patriarch Multi-Manager GmbH

Zwar ist es nie zu spät mit dem Sparen – und der Altersvorsorge – anzufangen, doch die Möglichkeiten und Strategien hängen ein wenig davon ab, in welcher Lebensphase Sie mit dem Sparen beginnen. Generell gilt in Hinsicht auf Investmentfonds: Je früher Sie anfangen, desto länger dauert der Anlagehorizont und desto höher ist die Chance auf hohe Gewinne.

Die Produktpalette der Patriarch Multi-Manager GmbH ist groß, sodass es für jede Lebenssituation unterschiedliche Anlagekonzepte gibt. Egal ob Sie früh mit dem Vermögensaufbau anfangen möchten, eine Familienabsicherung suchen oder Sie sich um Ihre Altersvorsoge kümmern wollen.

Die Patriarch bieten Ihnen zum Beispiel Dachfonds, die sich für jeden Anlegertyp eignen und drei verschiedene Risikoklassen bietet. Weiter finden sich die Patriarch- und GAMAX-Aktienfonds in der Produktpalette der Patriarch. Aktienfonds sind wegen ihrer hohen Renditeerwartungen stets das beliebteste Instrument zur Altersvorsorge. Denn hier wirkt sich über die oft langen Zeiträume der Zinseszinseffekt besonders positiv für den Sparer aus. Auch der Cost-Average-Effekt kann dabei positiv für den Anleger genutzt werden und die oft so gefürchteten Schwankungen der Aktienfonds dabei zum eigenen Vorteil ausgenutzt werden.

Speziell für die Altersvorsorge

Und wer sich speziell mit den Möglichkeiten der Altersvorsorge beschäftigt, ist bei der Patriarch Multi-Manager GmbH auch im Versicherungsbereich an der richtigen Adresse: In Kooperation mit der AXA entwickelte das Unternehmen die A&A Superfonds-Police sowie die A&A Relax Rente. Diese Versicherungslösungen sind optimal für die Altersvorsorge! Wie oben bereits erwähnt, hängt das zu favorisierende Anlagekonzept ein wenig von der Anlagedauer ab. Wer noch eine lange Anlagelaufzeit vor sich hat, kann auf renditeorientierte Lösungen setzen. Ist Ihre Anlagelaufzeit eher kurz, sollten Sie sich besser auf die Sicherheit fokussieren. Hier kann die A&A Relax Rente punkten: Denn eine automatisch integrierte Bruttobeitragsgarantie ist von Abschluss an fester Bestandteil des Altersvorsorgekonzeptes.

Auch die Frankfurter Wertpapierbörse weiß um die Bedeutung des Themas „Altersarmut“ und ist vom Konzept der A&A-Altersvorsorgewelt begeistert, wie der nachfolgende Film eindrucksvoll zeigt:

 

Sie sehen also: Sie können der Angst nach Altersarmut recht einfach und flexibel entgegenwirken! Werden Sie aktiv, beschäftigen Sie sich mit dem Thema der Altersvorsorge, lassen Sie sich beraten, entscheiden Sie sich für eines der Patriarch-Produkte und gehen Sie danach deutlich relaxter Ihrer Zukunft entgegen.

Dirk Fischer

Geschäftsführer der Patriarch Multi-Manager GmbH

zurück nach oben